Telefonanbieter: T-Mobile Austria

Die Magenta Telekom (auch: Magenta, Magenta T, bis Frühjahr 2019 T-Mobile Austria) ist ein österreichisches Telekommunikationsunternehmen und 100-prozentige Tochter der Deutschen Telekom AG. Ursprünglich hieß das Unternehmen max.mobil. und wurde nach der kompletten Übernahme durch T-Mobile im Jahr 2000 schließlich am 18. April 2002 in T-Mobile Austria umbenannt. Mit der Fusion mit UPC Austria im Jahr 2019 wurde daraus die Magenta Telekom.

Die Magenta Telekom ist nach Kundenzahlen der zweitgrößte Mobilfunkanbieter in Österreich und verkauft GSM-, EDGE-, UMTS- und HSDPA- sowie LTE- und WLAN-Dienste unter den Marken T-Mobile und tele.ring, wobei bei beiden Marken sowohl Post- als auch Prepaid-Services angeboten werden. Wertkarten von T-Mobile heißen „Klax“ (übernommen von der früheren „klax.max“), die von tele.ring „Willi“ und „Mücke“.

Nachdem das Ö-Call-Konsortium am 25. Jänner 1996 die erste private Mobilfunklizenz für Österreich erworben hatte, ging im Oktober 1996 das Mobilfunknetz mit dem Slogan „max.mobil. – ein Netz hebt ab“ online. Bis dahin hielt das Tochterunternehmen der staatlichen Post und Telekom Austria (heute A1 Telekom Austria) das Mobilfunkmonopol im GSM-Bereich.

Im April 2000 übernahm die Deutsche Telekom 100 % von max.mobil. Am 18. April 2002 folgte die Umbenennung von max.mobil in „T-Mobile Austria“.

Das Netz der Magenta Telekom erreicht laut eigenen Angaben 98,5 % der österreichischen Haushalte mit 2G (Sprachtelefonie) und 94 Prozent der Bevölkerung mit 3G (Daten). Das LTE-Netz erreichte Ende 2016 97 % der österreichischen Bevölkerung. Magenta setzt für das eigene Netz auf Technik von Huawei.

Telefonvorwahlen

0676

Zum Beispiel:06764626846067639713940676176015206768110175067682960070676983084606767787175067610167450676892234606766066438